Print
10.06.18

Europäische Kooperation: Mainz - Racibá½¹rz

„Europejska wspớłpraca szkoleniowa: Mainz - Racibá½¹rz“

Erfolgreich absolvierten wieder 9 Schülerinnen und Schüler von der BBS1-Mainz ein technisches Betriebspraktikum in Racibá½¹rz/Oberschliesen in Polen. In unserem diesjährigen Mobilitätsprojekt vom 09.05.2018 – 02.06.2018 meisterten die Auszubildende

  • Adriane Gorskowski (KBS – Infra – Baulogistik GmbH),
  • Patricia Theobald (Institute of Molekular Biology GmbH),
  • Maseh Ahad (Peter Elktro Energie),
  • Rohin Hashimi (Deutsches Rotes Kreuz),
  • Alexander Fies (Elektro Ries GmbH & Co.KG),
  • Janis Finger (Röchling Automotive SE & Co.KG Mainz),
  • Patrick Blume (Scherer GmbH & Co.KG Mainz),
  • Manuel Lukas (Boehringer Ingelheim  AG & Co.KG) und
  • Daniel Best (Werner & Mertz GmbH)

selbstständig ihren Alltag und überzeugten mit ihrer guten Ausbildung an den dortigen Arbeitsplätzen.

Mit Hilfe der Förderung durch ERASMUS+ wurde es ermöglicht junge Menschen die Europäische Idee nahezubringen. Außerdem hatten alle Azubis die Gelegenheit wertvolle berufliche Erfahrungen an den fachadäquaten Praktikumsorten zu sammeln. Im Vorfeld wurden alle Teilnehmer sprachlich und kulturell auf das noch fremde Land Polen vorbereitet, was natürlich auch in diesem Jahr den Erfolg des Projekts fundamentierte.

Eine feierliche Abschlusspräsentation organisierte die Partnerschule CKZiU nr2 „Mechnik“-Racibá½¹rz (www.mechanik.rac.pl)  am Ende des Projekts. Die zahlreichen Gäste, bestehend aus Praktikumsgebern, der Schulleitung und dem Kollegium, Schülern sowie auch einer Partnerdelegation aus Opava/Tschechien hörten interessiert und gespannt den mehrsprachigen Beiträgen unserer Schüler zu. In den Vorträgen würdigte man die tolle Gastfreundschaft und das schöne Land Polen. Ebenso lobte man das Engagement der Arbeitgeber und den Inhalt des durchgeführten Kulturprogramms.

Und das Beste kommt wie immer zum Schluss! „Der Europass“

Mit Beifall erhielten alle BBS1 Schüler den verdienten Europass als Auszeichnung für die berufliche Mobilität im Ausland. Besiegelt wurde dieser krönende Moment mit einem großen Gruppenfoto, bis es dann wieder hieß, Do widzenia – Auf Wiedersehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Von: OStR' Gitte Wiedemuth und L.f.P. Rolf Göttelmann

News bbs.eins.mainz

Automatisierungstechniker bereit für weitere Schritte

Nach vier Jahren berufsbegleitender Weiterbildung können auch in diesem Jahr die ...

Fachpraktischer Unterricht in Zeiten von Corona

Während der Schulschließung wurden die Schüler/innen unserer Schule durch ihre ...

Maler und Lackierer Azubi von STO-Stiftung ausgezeichnet

Die gemeinnützige STO-Stiftung zeichnet seit 2012 unter dem Motto „Du hast es ...

Getriebe-Kurs für Ausbildende im Verbund

Die Anschaffung zweier Getriebe-Schulungsmodelle über den Förderverein der ...

Ein Blick hinter die Kulissen von Opel Automobile…

Mechatroniker des zweiten Ausbildungsjahres unternahmen eine Exkursion zur Opel ...

[mehr News]