Print
28.08.19

Mechatroniker präsentieren eigene Maschinen

Am 23. und 24. August fand die diesjährige Berufsinformationsmesse (BIM) in der Rheingoldhalle statt. Unter den zahlreichen Firmen, die ihre Ausbildungsgänge und dualen Studienmöglichkeiten vorstellten, war unter anderem die BBS1  Mainz vertreten, die wie in den vergangengen Jahren das LOK-Projekt vorstellte. Dabei steht „LOK“ für die Lernortkooperation der BBS1 mit dem im Industrie-Institut für Lehre und Weiterbildung (ILW) und den Ausbildungsbetrieben.

Die Besucherklientel der BIM war bunt gemischt. Interessierte Schüler mit deren Eltern, aber auch Senioren, Schaulustige und Vertreter wichtiger Institutionen, wie beispielsweise der Vorsitzende der Industrie & Handelskammer Rheinhessen, ließen sich von den ausgestellten Anlagen begeistern.

Im Rahmen des LOK-Projekts 2019 war es die Aufgabe der auszubildenden Mechatroniker zum Beginn des zweiten Lehrjahres eine pneumatische Anlage zu entwickeln und zu bauen, welche eine UND- bzw. ODER-Steuerung sowie mindestens eine Meldeleuchte beinhaltet.

Nach der anfänglichen Ideenfindung fiel die Entscheidung auf den Bau verschiedenster Anlagen: Von der „Smart Juice Press“ über das „Frühstück am laufenden Band“, einer Transportanlage, einem Flipper und einem automatischen Dosenöffner (Can-Tastic) bis hin zu „The Wall“ wurden sehr unterschiedliche Ideen und Konzepte verfolgt. Insgesamt standen sechs Arbeitstage für die Planung, Umsetzung und Inbetriebnahme zur Verfügung. Die praktische Umsetzung erfolgte im ILW und der Ausbildungswerkstatt der SCHOTT AG.

Das Projekt dient dazu, das Gelernte des ersten Lehrjahres aus nahezu allen Fächern zu vereinen und in der Praxis selbstständig anzuwenden. Dazu zählt unter anderem das Planen von Arbeitsabläufen, die Herstellung mechanischer Teile, die Installationen elektrischer Betriebsmittel, den Umgang mit moderner IT, aber auch Fremdsprachenkenntnisse zum Erstellen von englischsprachigen Beschreibungen.

Die fertigen Anlagen wurden anschließend auf der Berufsinformationsmesse in Mainz präsentiert. Die Interessenten konnten freitags und samstags einen frisch gepressten Orangensaft - per App selbst gepresst - genießen oder aber ihr Glück an „The Wall“ probieren. Dabei bereitete es den Ausstellern ebenso viel Spaß wie dem Publikum, sich über die Bedienung, Fertigung und Dokumentation der Projekte zu unterhalten und teilweise auch Fachgespräche zu führen.

Besonders ansprechend wirkten hierbei Anlagen, die vom Publikum selbst bedient werden konnten, oder ein Giveaway bereitstellten. So konnte die Brötchenbelegmaschine durch ihre leckeren Eszetschnitten bestechen, die Can-Tastic-Maschine öffnete allen Besuchern ihre Coladosen und der Flipperautomat lud bunt beleuchtet zum Spielen ein. Beeindruckte Besucher und außergewöhnliche Anlagen machten den Messetag zu einem vollen Erfolg und konnten so bestimmt ein paar junge Männer und Frauen für einen technischen Ausbildungsberuf faszinieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von: Klasse BS MTR 18B

News bbs.eins.mainz

Automatisierungstechniker bereit für weitere Schritte

Nach vier Jahren berufsbegleitender Weiterbildung können auch in diesem Jahr die ...

Fachpraktischer Unterricht in Zeiten von Corona

Während der Schulschließung wurden die Schüler/innen unserer Schule durch ihre ...

Maler und Lackierer Azubi von STO-Stiftung ausgezeichnet

Die gemeinnützige STO-Stiftung zeichnet seit 2012 unter dem Motto „Du hast es ...

Getriebe-Kurs für Ausbildende im Verbund

Die Anschaffung zweier Getriebe-Schulungsmodelle über den Förderverein der ...

Ein Blick hinter die Kulissen von Opel Automobile…

Mechatroniker des zweiten Ausbildungsjahres unternahmen eine Exkursion zur Opel ...

[mehr News]