Print
19.12.17

EU-Projekt CATCH-EyoU an der BBS1

Im Rahmen des Projektes CATCH-EyoU der Europäischen Union führte die BBS1 Mainz in Zusammenarbeit mit Frau Clara Mikolajczyk der Universität Jena im Dezember 2017 zum wiederholten Male eine Umfrage unter Schülerinnen und Schülern der Berufsschulen und des Beruflichen Gymnasiums durch. Diese Zusammenarbeit mit der Universität Jena startete im letzten Schuljahr 2016/17.
 
In dem Projekt CATCH-EyoU geht es um „Constructing AcTive CitizensHip with European Youth: Policies, Practices, Challenges and Solutions.“ Diese Erhebung untersucht unter anderem die Frage, was ehrenamtliches Engagement für Jugendliche attraktiv/unattraktiv macht. Neben dem ehrenamtlichen Engagement geht es auch um politische Fragen und vor allem um die Sicht auf die Europäische Union.
 
Dabei nahm Frau Mikolajczyk persönlich die Chance war, die Durchführung zusammen mit Jan Prieß in drei Klassen zu begleiten. Frau Mikolajczyk informierte und aktivierte hierbei die Klassen in einem Kurzvortrag und stand den Schülerinnen und Schülern mit Rat und Tat zur Seite.
 
Insgesamt nahm eine große Anzahl von Schülerinnen und Schülern an der Umfrage teilnehmen, so u.a. mehrere Berufsschulklassen und die gesamte Stufe 11 des beruflichen Gymnasiums. Somit konnte die BBS1 Mainz diese europaweite Studie aktiv unterstützen.

 

 

 

 

Von: Jan Prieß

News bbs.eins.mainz

Neuer Look für den Tanz-Club

Die Schülerinnen und Schüler der HBF DK16 erhielten in diesem Jahr den Auftrag, das ...

Unprosession - Live-Produktion als Projekt der MGBT

Ein Studiokonzert der Metal-Band „Unprocessed“ in der Alten Schmelze Wiesbaden am ...

BBS1 auf der EU Botschafterschulkonferenz

Am 11.Dezember 2017 fand in der BBS1 Wirtschaft in Ludwigshafen die ...

Fake news: Schüler wollen freiwillig ins Museum

„Können wir mal nach Frankfurt in Museum?“ Diese Frage kam von den ...

EU-Projekt CATCH-EyoU an der BBS1

Im Rahmen des Projektes CATCH-EyoU der Europäischen Union führte die BBS1 Mainz in ...