Print
23.09.17

Franziska Martini ist Azubi-Star 2017

Bankkauffrau gewinnt Wettbewerb der Partnerschaft „Ausbildung bringt's“

Auch in diesem Jahr suchte die rheinhessische Medienpartnerschaft „Ausbildung bringt's“ wieder Auszubildende, die sich mit Freude und Einsatz in der Ausbildung befinden und darüber hinaus etwas Besonderes leisten, beispielsweise durch außerordentliches soziales Engagement oder mit herausragenden sportlichen oder musischen Leistungen. Alle Ausbilderinnen und Ausbilder rheinhessischer Betriebe waren aufgerufen, besonders engagierte Auszubildende für die Auszeichnung zu benennen – 22 Wettbewerber wurden es am Schluss.

Der Hauptgeschäftsführer der IHK für Rheinhessen, Günter Jertz, erläuterte: „Mit dem Preis "Azubi-Star 2017" möchten wir diese Auszubildenden auszeichnen und in der Öffentlichkeit vorstellen, denn sie sind Vorbilder für Jugendliche vor der Berufswahl, denen sie mit ihrem Engagement den Nutzen und gesellschaftlichen Wert einer guten Ausbildung vermitteln.“ Verliehen wurde der Preis »Azubi-Star 2017« unter der Schirmherrschaft von Dr. Frank Heinricht, Vorstandsvorsitzender der Schott AG. Zur feierlichen Verleihung der Urkunden und Preise am Abend des 5. September 2017 wurden alle nominierten Auszubildenden mit ihren Ausbildern nach Mainz eingeladen.

Aus zwölf Finalisten wurde schließlich Franziska Martini gewählt. Die Auszubildende bei der Sparda Bank Südwest eG erhielt im Leser-Votum der Allgemeinen Zeitung und der Wormser Zeitung 265 der mehr als 1.200 eingesandten Stimmen. Damit wurde die 22-jährige angehende Bankkauffrau der "Azubi-Star 2017".
Stifter des Preises "Azubi-Star" ist die Initiative »Ausbildung bringtʼs«, welche von der Industrie- und Handelskammer für Rheinhessen, der Handwerkskammer Rheinhessen und der Allgemeinen Zeitung gemeinsam mit den regionalen Ausbildungsbetrieben ins Leben gerufen wurde, um den gesellschaftlichen Wert und die vielfältigen beruflichen Chancen der Berufsausbildung stärker in den Fokus der Öffentlichkeit zu stellen.


DIE FINALISTEN 2017
1. Franziska Martini, Sparda-Bank Südwest eG, 2. Sabrina Kölbin, Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG, 3. Maximilian von Vegesack, SCHOTT AG, 4. Johanna Grimm, VRM Service GmbH & Co.KG, 5. Peter Werth, Wöbau GmbH + Co. KG, 6. Carolin Schymu-ra, Bericap GmbH & Co. KG, 7. Marco Desch, Chemische Fabrik Budenheim KG, 8. Jonas Pfannschmidt, Werner & Mertz GmbH, 9. Marcel Schulz, Landessportbund Rheinland-Pfalz, 10. Michael Lentes, Reh-Kendermann GmbH, 11. Jacob Gauck, Hörgeräte Collofong, 12. Paul Jaster, NTA Systemhaus GmbH & Co. KG.

 

 

 

 

 

News bbs.eins.mainz

Trinationales Projekt fördert europäisches Verständnis

Erstmals in der Geschichte der BBS1 treffen sich polnische, französische und ...

Fachschüler auf Exkursion bei MICHELIN

Fachschüler für Automatisierungstechnik unternahmen eine Exkursion zum zweitgrößten ...

BBS1 bei der Feier zum Tag der Deutschen Einheit

Als Europaschule konnten wir uns im Rahmenprogramm der Feierlichkeiten zum Tag der ...

Industrie-Fortbildung über Getriebe

Zahlreiche Kollegen aus der Industrie und den Berufsschulen informierten sich in ...

Veranstaltungstechniker auf der IAA

Aus Sicht eines Veranstaltungstechnikers bietet die IAA in Frankfurt einen riesigen ...