Print
02.11.17

Schulpartnerschaft zwischen Krakau und Mainz gefestigt

Vom 17. bis 24.10.2017 waren 10 Schüler unserer polnischen Partnerschule ZSM1 Krakau zu Gast in Mainz. Sie wurden begleitet von ihren Lehrerinnen Alicja Grzywaczyk und Barbara Dobrek. Dies war der Gegenbesuch unserer Krakau-Fahrt im April und somit kannten sich alle Beteiligten bereits. Daher war von Anfang an ein guter Kontakt zwischen den Jugendlichen und die Sprachbarriere wurde mit Englisch sehr gut überbrückt.
 
Auf deutscher Seite waren Auszubildende aus den Berufen Produktdesigner, Industrie- und Feinwerkmechaniker sowie Kfz-Mechatroniker in das Projekt eingebunden. Sie alle haben sich hervorragend engagiert und die Chance der internationalen Begegnung bestens genutzt. Neben der Beteiligung an den zahlreichen Programmpunkten ist besonders die aktive Mitgestaltung lobenswert. So organisierte einer der Azubis eine unvergessliche Funzelfahrt durch die Weinberge Rheinhessens – natürlich mit WWW (Weck, Worscht und Woi).

In den ersten 3 Tagen wurde intensiv gearbeitet. Erstmals in der Geschichte der BBS1 kam es zu einem trinationalen Treffen mit unseren Freunden aus Valréas. Die Schüler gestalteten gemeinsam eine europäische Sitzgelegenheit für den Schulhof (siehe eigener Bericht).

Für das Wochenende hatten unsere Betreuer Sabina Homann-Grabbe und Frank Wiß ein umfangreiches Rahmenprogramm ausgearbeitet: Bei einer Stadtrallye durch Mainz lernten die Polen und Deutschen einige Besonderheiten unserer Stadt kennen und schätzen. Am Samstag besuchten wir dann zunächst das Technikmuseum in Speyer sowie den Dom. Eine Rheinschifffahrt mit kurzer Wanderung zur Germania erschloss Polen und Deutschen das Weltkulturerbe Mittelrheintal. Zum Abschluss ging es dann noch auf eine interessante Rundfahrt zum Frankfurter Flughafen und einem Stadtrundgang durch Frankfurt.

Ohne Unterstützung und Sponsoring zahlreicher Partner wäre ein solches Projekt nicht möglich. Daher gilt unser besonderer Dank dem Deutsch-Polnischen Jugendwerk DPJW, der Stiftung Polenkontakte, der Mainzer Verkehrsgesellschaft MVG, der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz, dem Kolpinghaus in Mainz, der BBBank sowie den Fördervereinen der beiden Schulen.

Einmal mehr konnte ein Projekt unter unserem Motto „Europa lebt vom Mitmachen“ realisiert werden. Ein Dank geht auch an alle helfenden Kolleginnen und Kollegen, das Sekretariat und die Hausmeister.

 

 

 

 

 

 

 

 

Von: StD Frank Wiß

News bbs.eins.mainz

Partnerschaft mit großer Vernetzung

Im Zeitraum vom 04.11. bis 02.12.217 besuchten unter der bewährten Leitung von ...

„Wer wird Europameister?“

Am 01. Dezember 2017 fand in der BBS1 Mainz die Veranstaltung „Wer wird ...

Köche-Azubis gewinnen Sonderpreis bei „Trophée Mille“

Bei dem diesjährigen internationalen Team-Kochwettbewerb, der Trophée Mille in Reims ...

Vier-Länder-Fachaustausch im Medienbereich

"Das Ziel unseres Projekts ist es, jungen Menschen länderübergreifende ...

Die BBS Mainz 1 beim Tag der Technik

Am vergangenen Freitag, den 17.11.2017 fand in der ILW (Institut für Lehre und ...