Print
09.03.18

"Stark durch Vielfalt" ist Nummer eins in Rheinland-Pfalz

Ende Januar spielten sich an der BBS 1 nie gesehene Szenen ab. Obwohl keine Pause war, stürmten zahlreiche Schüler und Lehrer wie auf ein Kommando plötzlich auf den Schulhof, laute Musik erklang. Die Menschen fingen an zu singen und bewegten sich rhythmisch im Takt. Doch statt Chaos im Schulbetrieb war es ein sorgfältig geplanter Flashmob. Dieser lieferte einen wichtigen Beitrag dazu, dass die Musikklasse BGY 16/17 beim 65. Europäischen Wettbewerb einen 1. Preis in Rheinland-Pfalz gewonnen hat.

Die Geschehnisse im Pausenhof waren Teil eines Drehs für ein Musikvideo zum Stück „Stark durch Vielfalt“, das die Schüler des Beruflichen Gymnasiums als Wettbewerbsbeitrag erstellten. Zuvor hatte die Klasse mit ihrem Musiklehrer Gilbert Kuhn einen Rap getextet, geprobt und schließlich unter professionellen Bedingungen eingespielt und abgemischt. Der Text thematisiert das Verständnis der Schüler von einem Europa, in dem trotz individueller Unterschiede alle zusammen halten und Vielfalt stark macht. Die Initiative zur Teilnahme kam von Gilbert Kuhn, der bereits im letzten Jahr mit seinem Schüler Tobias Lux beim Wettbewerb erfolgreich war. Die Arbeit am Projekt war in den normalen Musikunterricht eingebettet. Die Schüler entschieden zunächst, wie das Thema „Vielfalt macht stark“ inhaltlich aufbereitet werden sollte. Zur Debatte standen unter anderem eine Liebesgeschichte oder eine politische Herangehensweise. Die Gruppe einigte sich letztlich darauf, ihre persönlichen Grundregeln zu formulieren, wie vielfältiges Zusammenleben funktionieren kann. Mit dieser Vorgabe lieferten verschiedene Schüler in Gruppen konkrete Textvorschläge. Die besten Abschnitte daraus  wurden dann zu einer Endfassung zusammengesetzt. Vor dem Singen und Rappen mussten einige Schüler erst ihre persönliche Hemmschwelle überwinden. Dazu übten sie daheim als Hausaufgabe ihre Textpassagen.

Dann wandelten die jungen Musiker ihr Klassenzimmer in ein Tonstudio um und sangen das Lied ein. Sie nutzen dafür Musik aus Gilbert Kuhns privater Bibliothek, die Gitarre spielte ein Schüler. Bei der Planung des Musikvideos kam aus der Gruppe die Idee des Flashmobs auf. Mit Unterstützung der Schulleitung und der Abteilungsleiter konnte dieses Teilprojekt angegangen werden. So entstanden die spektakulären Bilder auf dem Schulhof. Einige Flashmobber zogen sich zwar erst etwas schüchtern in die hintere Ecke zurück, viele machten aber direkt begeistert mit. „Die Freude in den Gesichtern der Leute war großartig", erklärte Gilbert Kuhn. Die Gerüste der Baustelle und die Europa-Sitzgruppe im Hof boten die ideale Kulisse für den Dreh. „Besonders gefreut hat uns, dass einige den Text mitsingen konnten“, betonte der Musiklehrer. Fachkundige Unterstützung erhielten die Musiker von der Medienabteilung in Person von vier Auszubildenden zum Mediengestalter Bild und Ton. Diese filmten den Flashmob, setzten die Regienanweisungen der Künstler um und gaben eigene kreative Impulse. Die Bilder des Menschenstroms auf den Schulhof symbolisieren perfekt die Botschaft des Liedes.

Für die Schüler war das Projekt schon vor dem Sieg in Rheinland-Pfalz eine intensive praktische Erfahrung mit verschiedensten Bereichen der Musik und einem bleibenden Endprodukt. „Wir freuen uns über den Preis, in erster Linie haben wir aber mitgemacht, um etwas Kreatives zu schaffen“, erläuterte Kuhn. Mit dem 1. Platz im Land ist der Wettbewerb noch nicht abgeschlossen, denn die  Sieger qualifizieren sich für die Bundesebene. Im April ist mit der Bekanntgabe der deutschlandweiten Gesamtplatzierungen zu rechnen.

Der Europäische Wettbewerb hat jährlich rund 85.000 Teilnehmern an bundesweit etwa 1.200 Schulen und gilt seit dem Gründungsjahr 1953 als die älteste derartige Veranstaltung Deutschlands. Ziel ist es, die Kreativität und Europakompetenz Schülern zu fördern. Eine Teilnahme ist von der ersten Klasse bis zum Abitur möglich. Der Wettbewerb fordert zu vertiefter Auseinandersetzung mit europäischen Themen und Fragestellungen im Unterricht auf und verfolgt das Ziel, den Europagedanken zu stärken. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.

HIER geht's zum Siegervideo!

 

 

 

 

Von: StR Carsten Mey

News bbs.eins.mainz

Schulfest 2018: Spiel, Spaß und Sonnenschein

Einen schöneren Einstieg in ein neues Schuljahr als ein Fest für die ...

BBS 1 erringt Sportpreis der Stadt Mainz

Der Frankreichaustausch der Metallabteilung nach Valreas konnte für die BBS 1 den ...

Unterricht auf dem Neuborn Open Air Festival

Am Freitag, den 24.08.2018 konnten die angehenden Fachkräfte für ...

Einführungswoche des Berufsvorbereitungsjahres

Langsam wird es zur Tradition! Wie schon im letzten Jahr wurden auch 2018 die ...

Klassenfahrt zweier BVJ-Klassen nach Otterberg

Zu Beginn dieses Schuljahres war es endlich soweit, zwei Klassen aus dem ...

[mehr News]