Print
20.09.16

Bildungsministerin bei der DGB-Berufsschultour

10 Jahre DGB-Berufsschultour in Rheinland-Pfalz sind ein Grund zum Feiern. Zur Jubiläumsveranstaltung lud daher Julia Range, die Jugendbildungsreferentin des Deutschen Gewerkschaftsbundes DGB, Vertreter aus Politik und Wirtschaft zur Festveranstaltung in die Aula der Berufsbildenden Schule 1 ein.

In seiner kurzen Begrüßung konnte Schulleiter Georg Sternal die Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig, den DGB-Landesvorsitzenden Dietmar Muscheid, den Landesvorsitzenden der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Klaus-Peter Hammer, den Präsidenten der Handwerkskammer Hans-Jörg Friese, den Schuldezernenten der Stadt Mainz Kurt Merkator und die bildungspolitische Sprecherin der Grünen Eveline Lemke willkommen heißen. Außerdem verfolgten drei Berufsschulklassen sowie eine Klasse des Beruflichen Gymnasiums mit ihren Lehrkräften die Veranstaltung.

Schülersprecher Adrian Merkel stellte kurz den Namensgeber des Bildungszentrums Hans-Böckler vor, der 1949 der erste Vorsitzende des DGB wurde und 1951 als erfolgreicher Gewerkschaftsfunktionär maßgeblich die Einigung über die Montanmitbestimmung mit Bundeskanzler Konrad Adenauer mitbestimmte.

In einer Talkrunde bezogen die Ministerin und die Landesvorsitzenden Stellung zu Themen rund um die Ausbildung, die Qualität der Ausbildung und eventuelle Defizite. Einig waren sich alle über den Wert der dualen Ausbildung, die immer wieder auch von ausländischen Besuchern nachgefragt werde. Auch über die aktuelle Flüchtlingsthematik äußerten sich die Gäste ebenso wie über die Erfordernisse für eine erfolgreiche Integration.

Frau Range bedankte sich bei allen Besuchern, den Gästen und den Organisatoren und wünschte allen Jugendlichen eine erfolgreiche Ausbildung, bei der bei Bedarf die Arbeitnehmerverbände gerne unterstützend zur Seite stehen. Denn eine erfolgreiche Ausbildung sei die Basis für die Fachkräfte von morgen.

Im Anschluss besuchten die Gäste noch eine Berufsschulklasse Karosseriebauer, deren Auszubildenden sich im Rahmen eines Projekttages aktiv unter der Anleitung von ehrenamtlichen Betreuern mit dem Thema „Demokratie und Mitbestimmung“ befassten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Von: Frank Wiß, StD

News bbs.eins.mainz

Wer hat’s drauf?

Livesendung der Mediengestalter Bild und TonEine Spielshow mit Quizelementen sollte ...

Wandern, Genuss und Kultur

Das Spektakel der Sinne geht in Deutschland weiter – Unterwegs mit den Gästen ...

Förderverein: „Wasser ist Leben“

Eine regelmäßige Flüssigkeitszufuhr ist für den menschlichen Körper enorm wichtig ...

Infotag 2020 – Ein voller Erfolg

Beim Infotag haben sich zahlreiche Besucher über das vielseitige Bildungsangebot der ...

BBS1 bekennt Farbe

Eine nackte Wand lädt mancherorts Graffiti-Sprayer dazu ein, sich mit unerwünschten ...

[mehr News]